Tapas 1 bis 6 – alle Module (Company-Card)

Tapas 1 bis 6 - alle Module (Company-Card)

6x | Di

Tapas: Über Mittag zu mehr Effizienz und Know How
"Praktische Tipps für typische Praktiker"


Beschrieb: Diese Mittagsseminarreihe wird im Frühjahr 2019 zum fünften Mal in Folge fortgesetzt. Aktuell werden in 6 Modulen verschiedene kaufmännische und betriebswirtschaftliche Themen in allgemein verständlicher Weise kurz aufgefrischt. Alle Teilnehmenden sollen pro Modul mindestens einen konkreten Tipp im Berufsalltag nutzbringend umsetzen können.
Verpflegung:
Wie es sich bei Tapas (kulinarische, spanische Spezialität) gehört, gibt es nicht nur Wissenshäppchen, sondern es ist auch für einen kleinen Lunch gesorgt.
Zielpublikum: Mitarbeitende (Voll- oder Teilzeit, mit oder ohne Führungsfunktion), die ihre Alltagseffizienz im Beruf verbessern und von praxiserprobten Tipps profitieren wollen.
Methode: Einbezug der Erfahrungen der Teilnehmenden; Kurzinputs anhand praktischer Fragestellungen; Aufarbeitung auch durch die Teilnehmenden.
Kursleitung: Jürg Bissegger, Betriebsökonom FH, verfügt über 30 Jahre betriebswirtschaftliche Führungskenntnisse (diverse Branchen) sowie über viel Erwachsenenbildungserfahrung.

Tapa-1 Persönliche Arbeitstechnik (23. April)
Es gibt nicht die persönliche Arbeitstechnik, aber gewisse Techniken, welche besser zum eigenen Arbeitstyp passen. Sie erhalten diverse Anregungen, kleine Hilfsmittel sowie Tricks, um die Arbeitszeit effizienter und erst noch befriedigender zu gestalten. Finden Sie heraus, welche Ideen Sie unterstützen. Dieses Modul eignet sich auch gut als Grundlage der anderen Module oder zum Kennenlernen des Tapas-Konzeptes.

Tapa-2 Mail und Internet (7. Mai)
Hier geht es nicht um die Unterschiede zwischen Outlook und anderen Mail-Softwares, sondern um praktische Überlegungen, Tipps und Hinweise, wie der Umgang mit diesen Medien in einem vernünftigen Zeit- und Nutzenverhältnis erfolgen kann. Auch werden effiziente Recherche-Möglichkeiten aufgezeigt.

Tapa-3 Sitzungen – Teilnahme und / oder Leitung (21. Mai)
Wenige Sitzungen können anregend sein, viele Sitzungen eine Belastung werden… Wer an Sitzungen gerne den problem- und lösungs-orientierten Austausch mit anderen pflegt, erhält hier Tipps und Hinweise, wie diese zu motivierenden Veranstaltungen werden können. Wie kann man darauf Einfluss nehmen, egal, ob man eine Sitzung führt oder daran teilnimmt.

Tapa-4 Kommunikation und Präsentation (4. Juni)
„Man kann nicht nicht kommunizieren“: Dieses Modul kann als Fortsetzung von Tapa-3 besucht werden, ist aber auch unabhängig ein Fundus an Ideen. Es geht gezielt um die Kommunikation zwischen zwei und mehreren Personen im Berufsalltag sowie um den Einsatz von Hilfsmitteln. Keine Angst, dies ist nicht ein PowerPoint-Modul! Hier geht es um Tipps und Tricks, um möglichst unmissverständlich zu kommunizieren.

Tapa-5 Marketing (25. Juni)
Ein Spaziergang durch die Welt der Vermarktung, ohne die in unserem arbeitsteiligen Alltag gar nichts mehr gehen würde. Sie lernen die gängigsten Grundlagen kennen (oder frischen diese auf) und erfahren, dass Marketing eben mehr als nur „warme Luft“ ist.

Tapa-6 Als Persönlichkeit führen und geführt werden (2. Juli)
Führen und Geführt-Werden beginnt auch damit, wie wir unser Gegenüber – ob Chef/in oder Mitarbeiter/in – wahrnehmen: Als Persönlichkeit, der wir mit Respekt begegnen, welchen wir ebenso für uns einfordern. In diesem Modul geht es um das (Wieder)sehen mit Grundregeln der Zusammenarbeit zwischen Menschen.

Spezielles

Kursgeld (inkl. Verpflegung und Kursunterlagen): Werden alle Module als Company-Card zu CHF 325.00 durch eine Firma gebucht, muss nicht immer dieselbe Person die einzelnen Module besuchen.

Teilnehmende

Max. 10

Voraussetzung

Es werden keine Vorbedingungen bezüglich Ausbildung, praktische Tätigkeit oder Berufserfahrung verlangt.


Anmelden
Zurück zur Kursliste

Übersicht